Beiträge

Schlank durch Hypnose

Nahezu jeder kennt den Kampf gegen überflüssige Pfunde, der mit zunehmendem Alter immer

aussichtsloser zu werden scheint. Dabei geht es nicht darum dem Schlankheitswahn zu frönen, sondern

durch ein normales Gewicht die Gesundheit des Körpers zu bewahren und nachhaltig zu fördern. Es

gibt eine Vielzahl von Diäten, die eine schlanke Silhouette versprechen und deren Wirkung Sie alle

kennen. Da klingt es geradezu phantastisch zu hören, dass Sie schlank durch Hypnose werden können

und in Trance Ihr Wunschgericht erreichen.

Die Hypnose – eine ernstzunehmende und wirksame medizinische Disziplin

Die Hypnose ist eine ernstzunehmende medizinische Disziplin, die bereits im 18. Jahrhundert von der

modernen Wissenschaft als Phänomen wahrgenommen wurde. Hypnosebehandlungen haben sich längst in

unterschiedlichen Bereichen bewährt, beispielsweise bei der Aufklärung von Verbrechen, wo durch

Hypnose die Erinnerung an Vergessenes geweckt werden kann, oder bei Nikotinabhängigkeit, bei der

durch Hypnose das Verlangen nach einer Zigarette unterbunden wird.

In einer medizinischen Hypnosesitzung wird Ihre Aufmerksamkeit vorübergehend geändert und Sie

erreichen zumeist einen tiefen Grad der Entspannung, weshalb man auch von hypnotischer Induktion

oder einer Hypnose im engeren Sinne spricht. Auf diese Weise wird eine hypnotische Trance erreicht,

wobei Trance lediglich den erreichten Zustand bezeichnet. Sobald Sie sich als Hypnotisand, auch

Proband, Patient oder Klient genannt, in Hypnose oder in der hypnotischen Trance befinden, gibt der

Hypnotiseur verbale Anweisungen. Diese sogenannten Suggestionen wirken direkt auf Ihr

Unterbewusstsein ein und manifestieren sich dort. Da die Suggestionen auch noch nach der Auflösung

der Hypnose wirken, werden sie posthypnotische Suggestionen genannt. Die Wirkung posthypnotischer

Suggestionen ist im Gehirn messbar und die dadurch bewirkten Veränderungen der

Informationsverarbeitung können im Gehirn nachgewiesen werden. Mit Hilfe bildgebender Verfahren

konnte in neuropsychologischen Untersuchungen gezeigt werden, dass bestimmte Gehirnareale durch

Hypnose weniger aktiv und selektiv reduziert sind.

In Trance an Gewicht verlieren

Schlank durch Hypnose klingt traumhaft und unkompliziert. Die einen wünschen sich aus Gründen der

Optik eine schlankere Silhouette, wiederum andere sollten aus gesundheitlichen Gründen,

beispielsweise um die Gelenke zu schonen oder das Herz-Kreislauf-System zu entlasten, Gewicht

reduzieren. Welche Motive Sie auch immer haben, um schlank durch Hypnose zu werden, mit dieser

Methode wird nicht nur Ihr Gewicht reduziert. Hypnose bewirkt auch, dass die überflüssigen Pfunde

nicht mehr wiederkehren. Schlank durch Hypnose werden bedeutet, dass falsche Essgewohnheiten

umprogrammiert werden. Unsere Ernährung macht nicht allein durch die Aufnahme falscher

Nahrungsmittel dick, sondern auch weil wir unser Sättigungsgefühl ignorieren. Wir essen nicht

mehr, weil wir Hunger haben und hören auf, wenn wir satt sind, sondern geben unserem Verlangen nach

oftmals zuckerhaltigen Lebensmitteln oder Kohlehydraten in unbegrenztem Maße nach. In entspannter

Haltung nehmen Sie während der Hypnosebehandlung die Suggestionen in Ihr Unterbewusstsein auf, die

sich anschließend in Ihrem alltäglichen Leben im Umgang mit Nahrungsmitteln manifestieren werden.

Schlank durch Hypnose bietet viele Vorteile, die über den bloßen Gewichtsverlust hinausgehen.

Denn das Abnehmen verläuft kontinuierlich, stressfrei, ausgeglichen und ohne hungern zu müssen und

ohne das Gefühl auf Verzicht. Der Erfolg ist dauerhaft, weshalb auch der von Diäten bekannte

Jojo-Effekt ausbleibt. Gleichzeitig wächst die Freude an der Bewegung und an einem bewussten Umgang

mit dem eigenen Körper.

 

Hypnose Trance Einleitung

Der Einstieg in die hypnotische Trance

Unter Hypnose-Einleitung oder auch Trance-Induktion versteht man die Einleitungsphase der Hypnose, also die Herbeifüh-rung des sog. Trance-Zustandes. In dieser Situation befindet sich der Klient in erhöhter Bereitschaft bezüglich der Übernahme von Vorstellungen, Gedanken oder auch Wahrnehmungen. Um in diesen Zustand zu gelangen, bedarf es einer Technik, die genau dieses gewährleistet. Da es zu dieser Thematik verschiedene Methoden gibt, wird auf die bekanntesten an dieser Stelle etwas näher eingegangen.

Energetische Blitzhypnose

Techniken und Vorgehensweisen, die vielen interessierten Menschen schon aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) geläufig sind, bilden ebenso die Grundlage für die energetische Arbeit mit Hypnose. Hierbei ist der Wirkungsgrad der Meridiane ebenso von Bedeutung wie die Körpersensibilität für minimale Energieschwankungen im nächsten Umfeld. Durch trancefördernde Prozesse, die bewusst eingesetzt werden, gelangt der Klient zum Teil rasch zu einer sehr intensiven und tiefen Trance. Spezielle Punkte des menschlichen Körpers sind für diese Art von Techniken sehr empfänglich. Deshalb benötigt ein geübter Hypnotiseur lediglich den ein oder anderen Handgriff, um den Trancezustand herzustellen.

Fixationsmethode nach James Braid

Diese Technik ist sicher die verbreitetste Form, beim Klienten den Trance-Zustand hervorzurufen. Man schaut immer nur auf die Spitze eines Pendels. Mit zunehmender Dauer werden die Augen schwerer und schwerer. Der gesamte Fokus ist auf diesen einen Punkt gerichtet, was bereits eine eingrenzende Wahrnehmung zur Folge hat. Lange genug auf einen kleinen Punkt geschaut, bemerkt man die Ermüdung der Augen einhergehend mit dem Wunsch, diese zu schliessen. Bereits jetzt befindet man sich in leichter Trance, die nun problemlos durch herausholen und erneutes Eintauchen in Trance(Fraktionierung) vertieft werden kann, bis das gewünschte Trance-Level erreicht ist. Diese mit eine der ältesten Techniken erfreut sich aufgrund ihrer einfachen Anwendung nach wie vor großer Beliebtheit.

Morphogenetischer Somnambulismus

Die Teilnehmer bzw. die Klienten werden bei dieser Methode nicht ähnlich einer Familienaufstellung aufgestellt. Hierbei steht jeder Teilnehmer separat für sich sozusagen als eine Darstellung des Somnambulismus oder auch Tieftrance. Dieses kraftvolle energetische Feld, das währenddessen entsteht, leitet die Probanden in eine zum Teil unvorstellbare tiefe Trance. Der absolut interessante Aspekt dabei ist, dass den Teilnehmenden noch nicht einmal gesagt werden muss, dass sie als „Somnambulismus“ aufgestellt werden. Bereits dass es gedacht wird, während man sich aufstellt, scheint auszureichen. Diese Feldhypnose, wie sie mittlerweile von den Anwendern bezeichnet wird, ist eine der wirkungsvollsten Formen, die allgemein bekannt sind. Darüber hinaus kann sie die klassischen Hypnose-Varianten sinnvoll verstärken und führt in tiefste Trance-Zustände. Die bisher erzielten Ergebnisse sind gleichzeitig einzigartig und phänomenal.