,

Super Erfolgstrend Mindsetting – Geldbewusstsein

Reich sein!

Viele der heute Erfolgreichen haben schon vor Jahren die Kraft des eigenen Unterbewusstseins erkannt und nutzen diese Eigenschaft, wie keine andere. Die Erkenntnis, dass  das eigene Denken unbedingte Vorraussetzung für den persönlichen Erfolg ist, hat sich durchgesetzt. Charles Haanel hatte bereits 1912 das Master Key System herausgebracht, indem er eindringlich die Macht der eigenen Gedanken und deren Wirkungen postuliert.

Aber was ist Erfolg? Erfolg ist, wenn das „erfolgt“, was ich abstrebe! Die gängige Vorstellung der meisten Menschen von Erfolg ist Geld und Wohlstand, was natürlich klar auf der Hand liegt, denn wer viel Geld hat, der hat automatisch auch die Freiheit seine Zeit einzuteilen, wie es ihm beliebt und kann viele Dinge umsetzen, die er sich ausmalt, ganz zu schweigen von den nicht mehr existenten Sorgen um Geld.

Möchte man die Dinge und Situationen erreichen, die man sich wünscht, so ist es eine unbedingte Vorraussetzung sich ein Bewusstsein dafür zuzulegen. Wer abnehmen möchte, braucht ein positives Ernährungsbewusstsein und Empfinden, wer glücklich sein möchte braucht das Glücksbewusstsein und wer Geld in sein Leben ziehen will braucht ein positives Geldbewusstsein.

Unser Unterbewusstsein ist ein Geist in der Flasche. Einmal das entsprechende Bewusstsein implantiert sagt er: „Dein Wunsch sei mir Befehl!“ Die Werbebranche „weiß“ um diese Eigenschaft und pflanzt das Kaufbewusstsein in die Köpfe der Menschen, mit Erfolg. Doch auch du kannst dich selbst mit Bewusstseinswünschen „bewerben“ indem du die Erfolgsgedanken in dein Bewusstsein bringst, die wiederum die Misserfolgsgedanken nach und nach verdrängen. Mit einem so ausgestatteten Mindsetting kann es nur in die richtige Richtung gehen.

Wenn der Erfolg von Geld und Wohlstand also bisher noch nicht so recht starten wollte, so schaffe dir Stück für Stück immer mehr das Bewusstsein, welches dich auf deinem Weg führt. Kein erfolgreicher Mensch ist dir in einer anderen Eigenschaft voraus, außer im Denken und dem Willen, was er anstrebt. Wer richtig denkt, fühlt richtig, und wer richtig fühlt, handelt richtig. Wer richtig handelt, der bekommt die richtigen und gewünschten Ergebnisse. Du siehst, am Anfang steht die Entscheidung. Entscheide dich für deinen persönlichen Erfolg und gehe diesen Weg konsequent und höre nicht auf Leute, die es dir ausreden wollen. Höre auf Gleichgesinnte und verbinde dich mit ihnen, dann hast du das richtige Mindsetting.

Als Unterstützung findest du in der Hypnose App unter „Geld“ im Inhaltsverzeichnis Geldbewusstsein 1 und 2, die dieses Thema noch einmal genauer betrachten. Nach zwei Wochen täglicher Benutzung fängt dein Unterbewusstsein an die Gedanken an dich in deinem Tagesbewusstsein zurück zu geben. Machst du dann noch weiter, wird es deinen Alltag ausfüllen und wirst zu dem, was du willst.

Vielleicht hast du jetzt alles verstanden und denkst, oh wie schön, so mache ich es jetzt! Ich weiß genau, wenn deine jetzige Erkenntnis nicht weiter genährt wird, hast du morgen diesen Artikel vergessen und es wird in deinem Leben so weiterlaufen, wie bisher. So ist unsere Natur!

Damit du richtig und wirklich erfolgreich wirst, kommst du nicht drum herum dich damit auseinanderzusetzen, dich damit gedanklich zu beschäftigen, an dich zu glauben. Damit du einen sicheren Start hinbekommst mache diesen 14 tägigen Test und höre Geldbewusstsein 1, bis du das Gefühl hast, die Botschaft inhaliert zu haben und gehe dann zu Geldbewusstsein 2 über.

Schaffe dir das Bewusstsein, das dein Leben erfüllt!

In eigener Sache: Immer wieder lese ich Kritiken der App, in denen steht, dass es schlecht sei, dass die MP3’s etwas kosten. Die Lizenzgeber, die in der App ihre Dateien zur Verfügung stellen sind kommerzielle Unternehmen, die ihr Geld damit verdienen. So ist es doch selbstverständlich, dass es etwas kostet. Du gehst ja auch nicht hin und sagst Lidl ist doof, weil ich da etwas bezahlen muss. Und es geht ja auch nicht darum das Anhören zu bezahlen, sondern den Effekt, der dadurch möglich wird. Eine Hypnosesitzung bei einem Hypnotiseur kostet zwischen 35 und 150 Euro. Wenn das Anhören einer Datei im Streaming in etwa 1 Euro kostet, so hast du etwas davon und wir auch. Die Dateien kosten um die 10 Euro und wenn man diese nutzt und damit sein Ziel erreicht, dann hat man hundertfach weniger ausgegeben, als an manch anderer Stelle. In diesem Sinne wünsche ich dir „viel Erfolg!“

, , , , , ,

Wobei hilft Hypnose?

Hypnose und ihre Anwendungsgebiete

Dass Hypnose sehr viel bewegen kann, ist mittlerweile vielen Klienten und Probanden bekannt. Seit mehr als 4.000 Jahren wird Hypnose zu Heilzwecken herangezogen, indem die ureigenen Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert werden. Hypnose nimmt auf zahlreiche Krankheiten, Leiden, Beschwerden und seelische Problematiken einen extrem positiven Einfluss. Darüber hinaus ist sie ebenso bezüglich des Themas Prävention von enormen Stellenwert. In diesem Artikel sollen die häufigsten Anwendungsgebiete der Hypnosetherapie kurz dargestellt und beleuchtet werden, um einen entsprechenden Überblick zu geben.

Raucherentwöhnung mit Hypnose

Vielen ehemaligen Rauchern ist es gelungen, in einer einzigen Sitzung mittels modernster Hypnosetechnik  den Sprung zum Nichtraucher zu schaffen! Während einer Raucherentwöhnung unter Hypnose werden auf einfühlsame Weise unbewusste Verhaltensmuster neu konditioniert. Es ist heutzutage möglich, über fortschrittliche und antiautoritäre Hypnose-Techniken unbewusst ablaufenden Programmen eine neue, positive Richtung zu geben. Es ist auch lohnenswert, sich bei der Krankenkasse zu informieren, ob Raucherentwöhnung unter Hypnose bezuschusst wird,da dies für viele Krankenkassen mittlerweile gängige Praxis ist.

Abnehmen mit Hypnose

Zahlreiche Menschen mit Gewichtsproblemen haben bereits mehrfach erfolglose Diäten absolviert. Gequält von Heißhunger-Attacken, Mattigkeit bis hin zu extremer Gereiztheit, wollen sie nicht mehr ständig nur ans Abnehmen denken. Es gibt inzwischen langjährig erprobte und permanent weiterentwickelte Methoden zur Gewichtsreduktion unter Hypnose, die nachweislich mit der ureigenen Kraft des Unterbewusstseins helfen,wie von alleine vollkommen gesund abzunehmen. Die Klienten sind überrascht, dass sie nach hypnotischen Intensiv-Coaching zwecks Gewichtsreduktion unter Hypnose aus ihrem tiefsten Innern heraus leichten Herzens auf Nahrungsmittel verzichten können, die bisher hinderlich waren, das Idealgewicht anzustreben. Auch abnehmen während des Schlafes ist problemlos möglich.

Stressbewältigung durch Hypnose

Zu den am meisten verbreitetsten Symptomen in Europa gehören zweifelsohne Stress und die damit verbundenen Problematiken. Anhand aktueller Umfragen ist jeder dritte Deutsche von Stress oder sogar Burnout betroffen. Per Hypnose-Therapie können diese körperlichen und mentalen Brennpunkte binnen kürzester Zeit nachhaltig überwunden werden. Durch speziell entwickelte Methoden der Hypnotherapie zur Stressminimierung lernt der Klient auf nachhaltige Art, seinen Alltag wesentlich gelassener anzugehen. So ist man nicht nur in der Lage, Stressbewältigung per Achtsamkeit zu sich selbst zu reduzieren, sondern darüber hinaus mit begleitenden Techniken wie Autogenem Training, Selbsthypnose und auch der Meditation Stressabbau zu begünstigen.

Prüfungsangst per Hypnose auflösen

Sehr oft erzeugen Prüfungen bei Schülern ebenso wie bei Erwachsenen übermäßigen Stress. Durch derartige Anspannung und daraus  resultierender Konzentrationsmängel ist das Versagen vieler in Prüfungen fast schon obligatorisch, obwohl das theoretische Fachwissen und entsprechende Praxis zweifelsohne vorhanden sind. Vor allem, wenn negative Erfahrungen der Vergangenheit im Bewusstsein Platz genommen haben, steigt der Prüfungsstress-Pegel und die damit verbundene Prüfungsangst in ein unerträgliches Maß. Beim Prozess des Auflösens von Prüfungsangst unter Hypnose werden unbewusste Verhaltensmuster neu konditioniert. Es ist definitiv möglich, über moderne und fortschrittliche Hypnose-Techniken auch in solchen Fällen unterbewusst laufenden Programmen einen neuen, positiveren Weg zu weisen.

, , , ,

Selbsthypnose – Hypnose

Selbsthypnose: Unkompliziert anwendbar

Einmal mir der Selbsthypnose vertraut, ist sie für den Anwender ein exellentes Werkzeug. Selbsthypnose stärkt u.a. das Immunsystem, hilft bei Stressabbau und der Erreichung lang gehegter Ziele. Sie ist ebenso  hilfreich unterstützend bei depressiven Verstimmungen, Schlaflosigkeit, Prüfungsangst, Migräne, mangelndem Selbstbewusstsein, Schlafproblemen, Kopfschmerzen, bei Burnout, fördert die Gewichtsreduktion und die Raucherentwöhnung. Der immense Vorteil ist, dass Selbsthypnose unkompliziert anzuwenden ist und keiner langwierigen Lernprozesse bedarf.

Erfahrungen mit Fremdhypnose sind hilfreich

Selbst eine Fremdhypnose ist letztlich immer eine Selbsthypnose. Einfach deshalb, weil der Hypnose-Coach dem Unterbewusstsein des Probanden Aufträge erteilt und Suggestionen mitteilt. Das Unterbewusstsein nimmt diese auf und wandelt sie entsprechend um. Menschen, die geübt und erfahren in puncto Hypnose sind, bevorzugen oft die reine Selbsthypnose. Deswegen ist es einfacher, die Selbsthypnose erfolgreich anzuwenden, wenn diesbezüglich bereits Erfahrungen mit Fremdhypnose gemacht wurden. Man weiss dann, wie sich die Trance anfühlt. Der Therapeut steht mit Rat und Tat zur Seite und bei Bedarf sollte dann der Selbsthypnose nichts im Wege stehen.

Formulierung ans Unterbewusstsein

Grundsätzlich ist jedoch empfehlenswert, dass bei körperlichen und seelischen Grunderkrankungen vor der Hypnose medizinischer Rat des behandelnden Arztes oder Therapeuten eingeholt werden sollte. Deshalb sollten auch bestimmte Richtlinien vor der Erstanwendung eingehalten werden. Hierbei spielen positiv formulierte Suggestionen eine wichtige Rolle.

Z.B. nicht empfehlenswert: “ Ich werde am Mittwoch definitiv keine Prüfungsangst haben“.

Positiv dagegen:           “ Ich bin am Mittwoch bei meiner Prüfung vollkommen klar und selbstbewusst“.

Mehrere Menschen reagieren recht schnell auf Suggestionen von Dritten als auch auf die eigenen. Der eine hat den Dreh schnell heraus, andere benötigen etwas mehr Zeit. Falls es nicht auf Anhieb funktioniert, bedeutet es nicht, dass man dafür nicht geeignet ist. In der Regel ist es so, dass viele doch etwas Übung und Erfahrung benötigen, bis sich erste Erfolge einstellen.

Selbsthypnose nicht von Dritten abhängig

Der Vorteil ist der, dass Selbsthypnose bei Bedarf leicht anzuwenden ist und die Durchführung nicht von Dritten abhängig ist. Bei alltäglichen Problemen wie z.B. Schlafstörungen wird man normalerweise nicht gleich einen Termin beim Hypnotherapeuten vereinbaren. Gerade in diesen Situationen ist es hilfreich, sich selbst helfen zu können. Möglicherweise schläft man dann am nächsten Abend wider wie ein Murmeltier.Bereits nach erfolgter Einleitung entwickelt sich ein wunderbares Gefühl, wenn man in sich hineinhorcht. Prinzipiell hat man nun schon eine Selbsthypnose induziert. Für den Anfang ist das völlig ausreichend. Sollte man im Laufe der Zeit allerdings den   Wunsch verspüren, tiefer ins Unterbewusstsein vorzudringen, ist das ohne weiteres möglich.

, , ,

Hypnose-Erfahrungen

Breites Spektrum an Hypnose-Erfahrungen

vorhanden

Sehr viele Menschen kommen aus den unterschiedlichsten Gründen zur Hypnosetherapie und machen dort ihre Hypnose-Erfahrungen.Sei es zur Raucherentwöhnung, wegen Übergewicht, Suchtproblemen, Asthma, Tinnitus, Allergien, Schmerzen oder zur mentalen Begleittherapie bei Krebserkrankungen. Der größte Anteil der Patienten entfällt jedoch auf Lebenskrisen und seelische Störungen. Auch Ängste, Zwänge, Depressionen und  Panikattacken spielen eine große Rolle. Oft kommen Frauen und erfahren Hypnose wegen sexuellem Missbrauch, sexueller Probleme, Anorexie, Bulimie und nicht gewollter Schwangerschaft.

Hypnose-Erfahrungen:  Begegnung mit dem

Unterbewusstsein

In der tiefen Trance der Hypnose ist der Patient fähig, Zugang zu seinem Unterbewusstsein zu finden.Im Gegensatz zu anderen Therapieformen existiert nun die Möglichkeit, dass er nunmehr die Ursachen seiner Probleme bzw. Krankheiten erkennen  und diese gemeinsam mit therapeutischer Hilfe visualisieren und auflösen kann. Wellness für die Seele ist ein in jeder Hinsicht zutreffender Begriff. Bei Rückführungen bedarf es des Erlebens und des Bearbeitens von frühkindlichen Problemen, der Geburt,der Phase im Mutterleib und karmischer Verstrickungen aus seinen Vorleben.

Hypnose-Erfahrungen und die Suche nach Spiritualität

Auch die Begegnung mit dem Schutzengel ist möglich für Menschen, die auf der spirituellen Suche und ihrer eigenen Göttlichkeit sind. In der Tiefe ihrer Seele können sie zu ihrem Seelenführer, Maria der Gottesmutter, Buddah, Jesus oder dem Großen Geist Kontakt aufnehmen. Die Hypnose- Erfahrungen zeigen,dass sich diese Menschen sehr oft auf wundersame Weise von langjährigen Beschwerden und Krankheiten befreien. Ebenfalls sehr wichtig kann der Kontakt zu Verstorbenen sein, allein aus dem Grund, sich von ihnen endgültig zu verabschieden. Es können andererseits sowohl  mit diesen noch Dinge zu klären sein als auch das heilende Erleben der Kraft und der Nähe unserer Ahnen  und der spirituellen Welt um uns herum ist wohltuend.

Internet-Foren belegen positive Hypnose-Erfahrungen

Wie in vielen Internet-Foren nachzulesen ist, zeigen die Hypnose-Erfahrungen , die hier gemacht wurden,dass mit keiner anderen Therapieform derart zügige Heilungen bzw. Problemlösungen zu erreichen sind wie mit der Hypnose-Therapie. Im Laufe der Zeit haben sowohl Therapeuten als auch Klienten erkannt, dass diese Form der Gesundung der Analyse- und Gesprächstherapie weit überlegen ist. Denn erst in der Hypnose – Therapie, im so genannten Trance – Zustand, steht uns der grösste Teil unseres Unterbewusstseins zur Verfügung. Erst dann sind viele Klienten unter Anleitung des Hypnose – Therapeuten in der Lage, ihre tatsächlichen Gefühle,Verletzungen sowie ihre Ängste zu erkennen und eigene Antworten auf ihre Lebens-Ungereimtheiten zu definieren, um diese dann zu ihrem eigenen Segen durch gemachte Hypnose-Erfahrungen zu transformieren.

, ,

Hypnose im Allgemeinen

Hypnose im Allgemeinen

Trance-Zustand als Schlüssel

Seinerzeit war man davon ausgegangen, dass es sich bei der Hypnose um einen Zustand ähnlich dem des Schlafes handelt. Der Hypnose-Therapeut behandelt bzw. coacht dabei den zu hypnotisierenden Klienten. Dabei wird die zu therapierende Person per Hypnose für die Dauer der Sitzung oder Behandlung in einen Trance-Zustand versetzt. Zur Beendigung der Therapiestunde löst der Behandelnde die Trance auf und der Klient kehrt in den Wachzustand zurück. Der Therapeut hat die Möglichkeit, den zu Behandelnden in ein tieferes Trance-Level zu versetzen.Die zu hypnotisierende Person kann dabei auch beide Parts einnehmen, in diesem Fall wird von Selbst-Hypnose gesprochen.

Ansprechen des Unterbewusstseins

Dafür wird der Klient kurz aus der Trance geholt und kurze Zeit später erneut in selbige versetzt. In diesem Fall sprechen wir von Fraktionierung. Sinn und Zweck der Hypnose ist es, durch verbale Suggestionen des Therapeuten das Unterbewusstsein des Klienten anzusprechen, um dort beispielsweise alte Muster und Glaubenssätze aufzulösen oder zu modifizieren. Man könnte sagen, die Festplatte bzw. die Matrix des zu Therapierenden wird zielgerichtet gelöscht bzw. punktuell neu aufgestellt.

Posthypnotische Suggestionen

Bei Suggestionen, die auch nach der Rückkehr in den Wachzustand noch effektiv wirken sollen, handelt es sich um „posthypnotische Suggestionen“. Unter diesem Aspekt treten nachgewiesenermaßen veränderte Aktivitäten in der Informationsverarbeitung des Gehirns auf. Neuropsychologische Untersuchungen unterstützt durch bildgebende Verfahren konnten belegen, dass bestimmte Bereiche des Gehirns hierbei bezüglich Ihrer Aktivitäten selektiv vermindert arbeiten.

Hypnose in der Medizin

Aus medizinischer Sicht ist bekannt, dass durch den Einsatz von Hypnose entweder als separates schmerztherapeutisches Verfahren oder im Zusammenwirken mit Anästhesieverfahren überaus positive Einflüsse auf Operations-Ergebnisse  festgestellt werden konnten. Eine abschliessende Bewertung ist jedoch nicht möglich, da die relevanten Daten auf Studien mit relativ kleinen Fallzahlen basieren. Ebenso durch Hypnose wird die Linderung von Anspannung und Schmerz bei der Geburtshilfe extrem begünstigt. Mittlerweile ergab eine Meta-Analyse von 34 Studien mit über 2.500 Patienten, dass in der Tat durch Hypnose psychische Leiden reduziert, die schnellere Gesundung nach einer OP gefördert und Schmerzen definitiv gemildert werden.

Der Welthypnosetag

Seit dem Jahre 2002 findet jährlich immer am 04. Januar der Welthypnosetag statt. Dann bringen sich mehr als 13.000 professionelle Hypnotiseure weltweit in Verbindung und informieren  über die therapeutischen Möglichkeiten dieser Form der Heilung. Darüber hinaus werden stets die wegweisendsten Lösungsansätze durch Hypnose diskutiert und erläutert. Dieser Tag wurde seinerzeit ins Leben gerufen von der National Guild of Hypnotists (NGH), der ältesten und größten Hypnose-Gesellschaft dieser Welt , mit Sitz in New Hampshire, USA.

, ,

Geschichte der Hypnose – Mesmerisieren bis NLP

Geschichte der Hypnose

Mesmerieren – der Beginn der Hypnose

Eine kurze Reise in die Vergangenheit von Messmer bis Richard Bandler und John Grinder. Hier ist die Geschichte der Hypnose einmal kurz dargestellt in seinen Etappen.

Schon seit Jahrtausenden in der Geschichte gab es Tempel und Orakel. So begaben sich die Medien in Trance, was nichts anderes war als eine hypnotische Trance, die aber nicht als Anfang  der Geschichte der Hypnose begriffen wurde. Auch in den noch vorher existierenden Naturvölkern gab es Medizinmänner, die mit ihren Ritualen hypnotische Trance bei ihren Patienten erzeugten. Und auch die Tatsache, dass der Mensch sich noch vor 30.000 Jahren ausschließlich in einem Bewusstsein der Hypnose befand, steuerte nichts zur Geschichte der Hypnose bei.

Zum Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Hypnose als Phänomen von der damaligen modernen Wissenschaft erstmals wahrgenommen. Ein gewisser Franz Anton Mesmer führte Experimente mit Magneten durch, welche er seinen Patienten auflegte. Da Mesmer überaus populär war, wurde die damalige Hypnose auch „Mesmerisieren“ genannt. A.R. Wallace glaubte mit Hilfe des Mesmerisierens einen Nachweis auf die Gallsche Schädelkarte erbringen zu können. Auf der anderen Seite bezeichnete Friedrich Engels die Theorien von Wallace als selbsttäuschend und irrelevant.

Friedrich Engels und die Geschichte der Hypnose

Engels selber habe angeblich einen 12-jährigen Jungen ohne Magnete durch „Anstieren oder Bestreichen“ in Hypnose versetzt, um dadurch das Kind die Wirkung selbsterfundener gallscher Schädelbereiche erfahren zu lassen. Engels folgerte daraus, dass sich Wirkungsweisen erst dann einstellen, wenn dem Patienten gesagt wurde, was man von ihm erwartete. Hier liess der Glaube des Hypnotiseurs an die Schädelkarte unbewusst die erwünschten Hypnose-Effekte wirksam werden, ebenso wie dem Magneten Effekte attestiert wurden, denen jedoch ganz andere Auslöser zugrunde lagen.

James Braid – Augen-OP`s unter Hypnose

Das „Mesmerieren“ hatte damals in Grossbritannien recht viele Kritiker. Nichts desto trotz stellte der britische Augenarzt James Braid beim Auftritt des Magnetiseurs La Fontaine fest, dass das Augenlid-Flattern stets unwillkürlich stattfindet. Neugierig geworden, experimentierte er nun selbst und brachte Probanden dazu,glänzende Dinge zu fixieren,um dadurch einen Trance-Zustand zu erreichen. Er verwarf jedoch später die Ideen des sog. Magnetischen Animalismus und erschuf nunmehr die Theorie der „hirnphysiologischen Veränderungen“, welche während des Trance-Zustandes passieren sollten. Braid operierte vielfach am Auge unter Hypnose-Einfluss und regt e so eine neue Debatte an bezüglich zusätzlicher Behandlungsmöglichkeiten.

Hypnose – auch für Sigmund Freud unverzichtbar

Frankreich war während des 19. Jahrhunderts mit seinen Schulen in Paris (Jean-Martin Charcot) und in Nancy (Ambroise-Auguste Liebeault, Hippolyte Bernheim) der Vorreiter der Hypnose-Forschung. Sigmund Freud wurde in Paris auf Mesmers Studien aufmerksam und behandelte seine Patienten selber nach dieser Methode, wandte sich jedoch später wieder ab. Es ist allerdings bekannt, dass Freud auch danach Hypnose angewendet hat und gegen Ende seines Lebens erklärt, dass seine Psychoanalyse ohne Hypnose nicht möglich gewesen wäre.

Milton H. Erickson – Erfinder und Entwickler der Hypnotherapie

Die Hypnose wurde auf amerikanischer Ebene entscheidend entwickelt und geprägt von Milton H. Erickson, Dave Elman und Kroger. Im englischen Sprachgebiet ist John Hartland am bekanntesten. Angehende britische Hypnoseärzte greifen im Zuge ihrer Ausbildung nach wie vor auf sein Ausbildungswerk „Dictionary of Medical and Dental Hypnosis“ zurück. Die Hypnotherapie, heute die modernste und fortschrittlichste Form der Hypnose, wurde seinerzeit von Milton H. Erickson begründet. Hieraus ging z.B. das NLP (neurolinguistisches Programmieren) hervor. Richard Bandler und John Grinder sind die Begründer von NLP. Die Geschichte der Hypnose ist noch nicht zuende. Gerade die moderne Elektronik bietet ungeahnte Möglichkeiten, die hypnotische Trance zu induzieren. Beobachten wir weiter, was passieren wird. So wird Minddesign ein immer interessanteres Thema.

, ,

Hypnose-Erfahrungen in allen Bereichen

Hypnose-Erfahrungen

Hypnose-Erfahrungen in unterschiedlichsten

Bereichen

Die Hypnosetherapie wird von den verschiedensten Menschen aus den vielfältigsten Gründen in Anspruch genommen. Häufige Anlässe sind Raucherentwöhnung, die Problematik Übergewicht, Suchtprobleme, Allergien, Asthma, Tinnitus, Schmerzen oder auch die mentale Begleittherapie bei Krebserkrankungen. Der weitaus größte Part der Betroffenen bezieht sich allerdings auf Lebenskrisen und seelische Beeinträchtigungen. Aber auch Depressionen, Zwänge, Panikattacken und Ängste sind in diesem Zusammenhang relevant. Frauen kommen oft aus Gründen des sexuellen Missbrauchs und sexueller Probleme, Bulimie, Anorexie und ungewollter Schwangerschaft und machen auf diesen Wegen ihre Hypnose-Erfahrungen.

Hypnose-Erfahrungen:  Öffnung zum Unterbewusstsein

Der Patient ist in der tiefen Trance der Hypnose in der Lage, den Zugang zu seinem Unterbewusstsein herzustellen. Im Vergleich zu weiteren bekannten Therapiemöglichkeiten besteht nunmehr die große Chance, dass der Klient jetzt eindeutig die Ursachen seiner Beschwerden oder seiner Krankheiten wahrnehmen und mit der Hilfe des Hypnose-Coaches visualisieren und auflösen kann. Der Begriff „Wellness für die Seele“ ist durchaus zutreffend. Bezüglich Rückführungen werden frühkindliche Probleme noch einmal durchlebt und bearbeitet. Ebenso die Geburt, die Phase im Mutterleib sowie die karmischen Verstrickungen des Vorlebens.

Hypnose-Erfahrungen und der Zugang zur eigenen Spiritualität

Menschen, die auf der Suche ihrer eigenen Göttlichkeit und der spirituellen Suche nach sich selbst sind, können auf diese Weise in Kontakt zu ihrem Schutzengel treten.In tiefer Trance kann der Klient zu Buddah, Maria der Gottesmutter, Jesus, dem Großen Geist oder zu seinem Seelenführer eine Verbindung herstellen. Erfahrungsgemäß wird berichtet, dass die Behandelten sehr häufig von ihren langjährigen Problemen und Krankheiten auf wundersame Art befreit werden. Auch dem Kontakt zu Verstorbenen kommt eine elementare Bedeutung zu, damit nun der endgültige Abschied vollzogen werden kann. Hier sind möglicherweise noch Dinge aufzulösen, ebenso kann die Heilsamkeit der Kraft  und der Präsenz unserer Ahnen für die spirituelle Weiterentwicklung sehr förderlich sein.

Positive Hypnose-Erfahrungen in Internet-Foren verifizierbar

Die gemachten Hypnose-Erfahrungen zeigen, wie in Internet-Foren eindeutig nachzuvollziehen, dass mit keiner anderen Therapiemethode in dieser Form Problem-Auflösungen oder Heilungen von langjährigen Beschwerden möglich sind wie mit der Hypnose-Therapie. Therapeuten und Klienten kamen im Laufe der Zeit zu der Erkenntnis, dass diese Möglichkeit der Erlangung der Beschwerdefreiheit  der Analyse- und Gesprächstherapie weit voraus ist. Denn nur in der Hypnose-Therapie, während des Trance-Zustandes, steht dem Klienten der größte Teil seiner unterbewussten Potentiale zur Verfügung. Erst jetzt sind viele Klienten unter einfühlsamer Anleitung des Hypnose- Coaches tatsächlich imstande, ihre wahren Gefühle, alte und neuere Verletzungen sowie ihre Ängste zu erkennen und ihre ganz individuellen Antworten auf ihre Lebens-Diskrepanzen zu formulieren, damit diese schließlich durch positiv erlebte Hypnose-Erfahrungen zum eigenen Segen transformiert werden können.

Wir bieten hier Hypnose MP3 ’s an zu allen möglichen Themen. Schauen Sie gerne einmal nach!

,

Die Hypnose-Einleitung (Trance-Induktion)

Hypnose Trance Einleitung

Der Einstieg in die hypnotische Trance

Unter Hypnose-Einleitung oder auch Trance-Induktion versteht man die Einleitungsphase der Hypnose, also die Herbeifüh-rung des sog. Trance-Zustandes. In dieser Situation befindet sich der Klient in erhöhter Bereitschaft bezüglich der Übernahme von Vorstellungen, Gedanken oder auch Wahrnehmungen. Um in diesen Zustand zu gelangen, bedarf es einer Technik, die genau dieses gewährleistet. Da es zu dieser Thematik verschiedene Methoden gibt, wird auf die bekanntesten an dieser Stelle etwas näher eingegangen.

Energetische Blitzhypnose

Techniken und Vorgehensweisen, die vielen interessierten Menschen schon aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) geläufig sind, bilden ebenso die Grundlage für die energetische Arbeit mit Hypnose. Hierbei ist der Wirkungsgrad der Meridiane ebenso von Bedeutung wie die Körpersensibilität für minimale Energieschwankungen im nächsten Umfeld. Durch trancefördernde Prozesse, die bewusst eingesetzt werden, gelangt der Klient zum Teil rasch zu einer sehr intensiven und tiefen Trance. Spezielle Punkte des menschlichen Körpers sind für diese Art von Techniken sehr empfänglich. Deshalb benötigt ein geübter Hypnotiseur lediglich den ein oder anderen Handgriff, um den Trancezustand herzustellen.

Fixationsmethode nach James Braid

Diese Technik ist sicher die verbreitetste Form, beim Klienten den Trance-Zustand hervorzurufen. Man schaut immer nur auf die Spitze eines Pendels. Mit zunehmender Dauer werden die Augen schwerer und schwerer. Der gesamte Fokus ist auf diesen einen Punkt gerichtet, was bereits eine eingrenzende Wahrnehmung zur Folge hat. Lange genug auf einen kleinen Punkt geschaut, bemerkt man die Ermüdung der Augen einhergehend mit dem Wunsch, diese zu schliessen. Bereits jetzt befindet man sich in leichter Trance, die nun problemlos durch herausholen und erneutes Eintauchen in Trance(Fraktionierung) vertieft werden kann, bis das gewünschte Trance-Level erreicht ist. Diese mit eine der ältesten Techniken erfreut sich aufgrund ihrer einfachen Anwendung nach wie vor großer Beliebtheit.

Morphogenetischer Somnambulismus

Die Teilnehmer bzw. die Klienten werden bei dieser Methode nicht ähnlich einer Familienaufstellung aufgestellt. Hierbei steht jeder Teilnehmer separat für sich sozusagen als eine Darstellung des Somnambulismus oder auch Tieftrance. Dieses kraftvolle energetische Feld, das währenddessen entsteht, leitet die Probanden in eine zum Teil unvorstellbare tiefe Trance. Der absolut interessante Aspekt dabei ist, dass den Teilnehmenden noch nicht einmal gesagt werden muss, dass sie als „Somnambulismus“ aufgestellt werden. Bereits dass es gedacht wird, während man sich aufstellt, scheint auszureichen. Diese Feldhypnose, wie sie mittlerweile von den Anwendern bezeichnet wird, ist eine der wirkungsvollsten Formen, die allgemein bekannt sind. Darüber hinaus kann sie die klassischen Hypnose-Varianten sinnvoll verstärken und führt in tiefste Trance-Zustände. Die bisher erzielten Ergebnisse sind gleichzeitig einzigartig und phänomenal.